Mittwoch, 24. Mai 2023

Die verhöhnten, vergessenen und zu tode gebrachten frauen des kollabierten generationenvertrags

(also known as: 60erVibes (sechzgaVibes // sechzgaWeibs)
als expositur-textsammlung des blogs (der website) der interessensgemeinschaft-älterer-arbeitsloser Ö's haben wir lange abgewogen, ob wir den paranoiden text eines oder einer betroffenen überhaupt veröffentlichen sollen. Er ist ein hilfeschrei aus der ausweglosigkeit und eine dokumentation, wie und dass wir am besten grundsätzlich nicht mehr existieren sollen – dass der staat auch alles dazu tut, die 60erVibes in einen alternativen aggregatzustand überzuführen. Um es diplomatisch auszudrücken.

Die frauen bis zu den geburtsjahren 1963/1964(6M länger 60.5J-antritt) sind fein raus und dürfen heuer (schlimmstenfalls juli24) in den ruhestand dank regelpensionsalter. Wir sind noch in der epoche, wo frauen mit 60 gehen dürfen. Selbst von diesen treten 40% den ruhestand nicht aus einem aufrechten dienstverhältnis an. Sie haben sich zuvor in maßnahmen befunden – oder sie waren bereits krank. (zitat einer 60 jährigen, arbeitsplatzverlust mit 52 (übliches, gesellschaftlich anerkanntes altersmobbing) „diese acht jahre – von 52 bis 60 – es waren die schlimmsten jahre meines gesamten lebens“). Von der ausgeliefertheit und ständigen existenzangst zeugen berichte, u.a. auf soned.at (u ähnl. Dokumentationsseiten).

Ab 1965er 1966er 1967er jahrgängen und später fängt es aber so richtig an, sehr bösartig zu werden. Sollte es dann noch irgendeine frau wagen, etwa mit 62 in ruhestand gehen zu müssen - weil es einfach nimmer geht und das ams seine sadistischen gewaltkarten ausspielt, ist es nicht etwa so, dass die frauen (wie es von wirtschaftsliberalen gerne propagiert wird) sich ihre pensionsjahre durch fiktive superjahre aufmotzen können, sondern sie erfahren die sogenannten 'Abschläge' (zb 62-65=15%abzug).

Die krankenkasse verhöhnt leute, selbst wenn sie nimmer kräuln können. Jede krankmeldung gegenüber ams erzeugt existenzgefahren und rennereien – neue ausgeliefertheit – die vor allem für einen ohnhin kranken menschen schier unbewältigbar ist (krankmeldung, rückmeldung, krankengeldFreischalt-BittAnrufe, nachlässigkeit seitens bearbeiter (gk bzw ams) 'tschuldigung wir haben ihr papier über sehen, das und das ist nicht angekommen, wurde nicht weitergeleitet'.)
Es hat zur folge, dass sehr viele (frauen wie männer) still zu hause krank sind, sich nicht rühren, das nötigste erledigen – und die krankheitstage allem voran dann erst zutagetreten, wenn sie in maßnahme oder im zuweisungsjob sind. Weil es dann manifest wird, dass eben einfach garnix mehr geht. Aber hauptsache alle gelten als arbeitsfähig, sonst landet man ja in der transferleistung, ist also sozialfall (ungeachtet eingezahlter AL beiträge).

Am ende des tages gilt primär angesichts des kollabierten generationenvertrages nur eines. Speziell die frauen (die ja ansich bis 60J fertig waren mit beiträgen) sollen bis zum fast-sterben ruacheln, sich fit und fähig geben, und wenn sie nicht mehr können und gar nichts mehr geht, dann sollen sie einfach so tun, als ginge es noch. Die beste 60erVibes bürgerin für den staat ist die, die im alter zwischen 62 und 65 jahren am bahnsteig tot umfällt, wenn sie am weg in ihre zugewiesene zwangsstelle ist. Natürlich in vollzeit. Kocher will das so. umso schneller sterben die leute. Das – und genau das hat der staat am programm.

Wenn das auszumerzende 60erWeib dann irgendwann mal mit einer krebsdiagnose daherkommt, passiert folgendes: termin für biopsie in 6 oder acht oder man-weiß-nicht-wieviel-monaten, je eher das geschwür die verbrauchte 60er kreatur von innen her auffrisst, umso billiger kommt sie ja am ende dem staat. Und schwupps ist der schöne generationenvertrag wieder geradegerichtet. Alles wunderschöne reißbrettentwürfe, von den schreibtischtätern der wirtschaftsliberalen.

Ein zitat aus dem koffiemok sei ans ende dieses paranoiden redaktionsbeitrags gesetzt: 'nur eine tote arbeitslose ist eine gute arbeitslose.'
logo

NeurolinguisticProgramming & Gaslighting vom Ams

Der Werkzeugkoffer des Ams, um Suchenden das Leben möglichst schwer zu machen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

mär freiwilliger organe
*triggerwarnung* sohn einer deutschen frau verstirbt...
FLESH.MOB - 7. Sep, 21:00
neue visionen zu jonesville...
*triggerwarnung* mit dem stichwort jonesville sind...
FLESH.MOB - 7. Sep, 20:51
themen der runde des...
sowie zoom nummern und daten der monate okt bis feb 19...
Freigewerbler - 7. Sep, 20:41
bei uns ist wieder ein/e...
wir belassen den wirren text mit typos, da sonst eine...
Freigewerbler - 15. Aug, 16:56
einige worte zu
*triggerwarnung* einige worte zu, wie es tatsächlich...
FLESH.MOB - 30. Mai, 00:31

Links

Suche

 

Status

Online seit 6338 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Sep, 21:00

Credits


diversereste
impressum
paranoiaparagraph
personalueberlasser
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren